Dienstag, 21. Januar 2014

Kostenlose Anleitung: Super einfache Mojo-Pulswärmer

Jeder kennt es: Das Sockenpaar ist fertig gestrickt und es bleibt ein kleiner Rest Sockenwolle übrig. Für diese Reste gibt es eine Reihe von Verwendungszwecken. Ich habe heute eine Anleitung für euch, die im Original von der Designerin Frankie Brown entworfen wurde und zur Sockenwollresteverwertung super geeignet ist. Die Originalanleitung in englischer Sprache, sowie meine deutsche Übersetzung als PDF findet ihr hier auf Ravelry. Die Anleitung ist kostenlos. Die Designerin wünscht sich aber, dass eine kleine Spende für ein Kinderhilfsprojekt hinterlassen wird. Wer spenden möchte kann sich hier informieren. Ich habe die Erlaubnis der Designerin bekommen, die Anleitung zu übersetzen.


Material 

  • 2.5mm Stricknadeln: Nadelspiel 20 oder 15 cm oder Rundstricknadel mit magic loop
  • 4er Sockenwollrest: ungefähr 30g 
  • Stopfnadel 

Melde Dich für meinen Newsletter an!

Erhalte die neuesten Handarbeits-Tipps und neue Anleitungen per Mail.


Ich werde Dir keine Spam-Nachrichten senden. Du kannst dich jederzeit abmelden.

Anleitung

60 Maschen anschlagen 
in der Runde stricken, beim Ersten zusammenführen aufpassen, dass sich nichts verdreht. Der Pulswärmer wird quasi falsch-herum gestrickt und am Ende gewendet. 
*5 Runden rechts stricken, 5 Runden links stricken* insgesamt 4 mal wiederholen. --> 40 Runden 
Ab jetzt immer abwechselnd *2 Maschen rechts, 2 Maschen links* stricken bis zum Ende jeder Runde. Insgesamt 25 Runden in diesem Muster stricken. 
abketten. Dabei am besten jede rechte Masche rechts stricken und jede linke Masche links stricken. Das ergibt einen gleichmäßigeren Rand. 
Den fertigen Pulswärmer einmal wenden/umkrämpeln und schon ist Nummer eins fertig. Nummer zwei wird genauso gearbeitet. 

Meine Anmerkungen:


Ich habe es mit 60 Maschen probiert und mir war das Ganze viel zu locker. Ich mag engere Pulswärmer und Armstulpen und habe es deshalb mit 44 Maschen (die Maschenzahl muss durch 4 teilbar sein) versucht. Das funktioniert für mich perfekt und benötigt dann auch nur knapp über 20g Sockenwolle (für beide Stulpen zusammen).

Wenn ihr 6er Sockenwolle übrig habt versucht es mit 40 Maschen und 2.5mm Nadeln. Dann reichen 20 Runden im 2re/2li Muster. 

Man kann die Pulswärmer auch in Hin- und Rückreihen stricken und am Ende zusammennähen.

Außerdem ist es möglich die ersten 40 Runden alle rechts zu stricken, indem man das Strickstück alle 5 Runden umkrempelt und dann quasi falsch herum weiter strickt. Das soll wohl nur sehr kleine Löchlein am Rundenanfang verursachen, die kaum zu sehen sind. Ich freue mich über Kommentare und über Links zu euren Projektseiten bei ravelry. Viel Spaß beim Stricken wünscht euch Caro!

SHARE:

Donnerstag, 9. Januar 2014

Test: Gehäkelter Schlauchschal

Hier ist es relativ ruhig geworden, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich mit meiner Masterarbeit beschäftigt bin und die liebe Harri mit ihrem Unikram genauso viel zu tun hat. Deshalb möchte ich euch heute ein kleines Update geben und berichten, woran ich so arbeite.
Ich habe mir überlegt mal wieder ein paar Einzelknäuel zu verarbeiten und die so entstehenden Stücke in unsere "Zu-Verkaufen-Kiste" wandern zu lassen. Denn dieses Jahr ist auf jeden Fall mal ein Verkaufs-Test auf einem Flohmarkt angesagt. Da sich die Strickerei bei den Verkaufsstücken kaum lohnt, habe ich kurzerhand zur Häkelnadel gegriffen. Dabei ist schon ein Cool (Schlauchschal) entstanden und der zweite ist in Arbeit. Bei letzterem handelt es sich um einen Häkeltest, den ich für eine Designerin durchführe. Man findet diverse Testhäkel- und Strickgruppen bei
Ravelry im Forum...


Das Modell, welches ich also aktuell auf der Nadel habe, möchte ich euch nicht vorenthalten. Ich mag besonders die Farben. Leider handelt es sich um mein letztes Knäuel der Alize Bahar Batik, die ich in Russland gekauft hatte. Es ist ein schönes Baumwollgarn mit langem Farbverlauf. Vielleicht habe ich Glück und finde mal einen Onlineshop in Deutschland, der es anbietet.
Einen Link zu meinem Projekt bei Ravelry habe ich HIER für euch.
Wenn ihr Interesse an der Anleitung habt findet ihr sie HIER auf englisch und französisch. Sie kostet im Moment 4$ was aktuell etwa 2,95€ entspricht. Sobald ich den Test abgeschlossen habe, werde ich die Anleitung für die Designerin auch auf Deutsch übersetzen. Wer dem Englischen nicht mächtig ist, muss sich deshalb noch ein wenig gedulden. Natürlich gibt es dann auch noch Fotos vom fertigen Stück :-)
SHARE:
Blogger Template Created by pipdig