Dienstag, 3. Januar 2017

Meine liebsten Strickideen für Babys von Magdalena Neuner – Rezension

– Werbung: Das Buch wurde mir kostenfrei vom Verlag zur Verfügung gestellt. –
– Dieser Artikel enthält Werbelinks –

Endlich neue Stricklektüre! Ich bin zwar immer noch kein großer Fan deutscher Strickbücher, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Heute stelle ich euch eins der neuen Bücher von Magdalena Neuner vor. Zuerst geht es um die Babys, später kümmern wir uns dann auch um den Winter. Das Buch "Meine liebsten Strickideen für Babys" ist 2016 im Gräfe und Unzer Verlag erschienen und beinhaltet 25 Modelle für die kleinsten Erdenbürger. Dazu gehören gestrickte Babyjäckchen, Mützen, Schuhe, Decken, Strampler, Hosen, Kuscheltiere und eine Jacke für die Mama.

Meine liebsten Strickideen für Babys von Magdalena Neuner

Die Fakten

Titel: Meine liebsten Strickideen für Babys
Thema: Strickanleitungen für Babys
Verlag: Gräfe und Unzer
Erscheinungjahr: 2016 
Autor: Magdalena Neuner – Strickschriften: Heidi Grund Thorpe
Preis: 12,99 € [D], 13,40 € [A] 
Anzahl der enthaltenen Anleitungen: 25

Das Äußere

Das Jäckchen auf der Titelseite lädt dazu ein, das Buch sofort in die Hände zu nehmen und den Inhalt zu begutachten. Schon beim ersten Durchblättern fällt auf: Das Buch ist handlich! So handlich, dass es in jede Handtasche passt und direkt mit dem Strickprojekt aufbewahrt werden kann. Das ist klasse! Sind Strickbücher doch normalerweise Wälzer in A4-Format mit dicker Hardcoverumhüllung. Hier ist das anders und das ist sehr schön. Der Verlag hat sich scheinbar an seinen anderen Ratgebern orientiert und kein High-End-Produkt herausgeben wollen. Das hat zur Folge, dass das Büchlein tatsächlich auch flexibel ist und sehr gut in der Hand liegt. Die Bindung ist nicht zu straff, so dass das Buch gut geöffnet liegen bleibt. Auch wenn eine Ringbuchbindung für Stricker immer am günstigsten ist – das hier ist ein guter Kompromiss.

Das Innere

Die Projekte sind sehr niedlich und zeitgemäß. Wir finden hier nicht, wie so oft, nur einen klassischen Strickpullover, der durch Farben oder geringe Details verändert wird, sondern tatsächlich 25 verschiedene Teile. Das Baby kann von Kopf bis Fuß eingestrickt werden – von 0 bis 18 Monaten. Nicht alle Anleitungen sind in allen Größen vorhanden. Das ist aber nicht weiter tragisch. Ein gestrickter Poncho ist für Neugeborene sicher nicht sehr praktisch. Vor allem die Pumphose mit Latz und der Babyponcho haben es mir angetan und werden sicher noch gestrickt.
Die Bilder sind schön, teils mit süßen Modells und machen Lust aufs Nachstricken. Hier hat man aus vergangenen Publikationen gelernt, und die Bilder wesentlich besser platziert, so dass die Strickstücke super zur Geltung kommen.
Die Textgröße ist angemessen und es wurde sparsam mit Formatierungen gearbeitet, so dass Wichtiges tatsächlich schnell ins Auge fällt. Insgesamt ist das Design sehr gelungen, schlicht und modern.

Für euch getestet - Gestrickte Babymütze im Zopfmuster

Gestrickte Zopfmütze aus Magdalena Neuners Strickbuch für Babys

Gestrickt habe ich hier mit einer Merino von Austermann und einem 20cm Knitpro 3,5mm Nadelspiel. Die Wolle hat dieselbe Zusammensetzung und Lauflänge wie das vorgeschlagene Material (Cool Wool von Lana Grossa) und meine Nadelstärke entspricht der angegebenen. Normalerweise nutze ich kleinere Nadelstärken als angegeben, da ich offenbar eher locker stricke. Hier hat es aber gut gepasst. An der Mütze habe ich knappe drei Stunden gestrickt. Was ist mir dabei aufgefallen?

Positiv

  • Die Anleitung ist übersichtlich dargestellt. Die Schritte werden nummeriert, die Bilder zeigen gut, wo es hingehen soll.
  • Die Größe wird ziemlich genau angegeben. Das kann bei Babysachen zum Verschenken sehr hilfreich sein.
  • Das vorgeschlagene Material wird mit Lauflänge und Materialzusammensetzung angegeben, so dass es leicht durch Alternativen ausgetauscht werden kann.
  • Abkürzungen werden bei der ersten Verwendung ausgeschrieben.

Negativ

  • Die Art und Weise der Anleitung ist wirklich gewöhnungsbedürftig: Wir haben hier ein Zopfmuster, welches aus Zöpfen und die Zöpfe trennenden, glatt gestrickten, Maschen besteht. Ich weiß gar nicht, wie ich dieses konfuse Vorgehen erklären soll: Hier ist tatsächlich beim Zopfmuster nur der Zopf selbst erklärt. In der Schritt für Schritt Anleitung steht dann, man solle immer 6 Maschen im Zopfmuster und 2 Maschen links stricken. Warum schreibt man das Zopfmuster nicht direkt so, dass es auch ein Anfänger versteht? Sorry, das ist wirklich grober Unfug und wird bei vielen fortgeschrittenen Anfängern zu extremen Verwirrungen führen. Eventuell bin ich einfach unwissend und diese Art der Erklärung ist in deutschen Strickbüchern Standard. Sollte das so sein, sollte man sich aber überlegen, ob man jeden Blödsinn einfach unhinterfragt übernehmen will. Für den geübten Stricker ist das kein Nachteil. Aber es ärgert mich einfach, dass man es hier nicht perfekt gemacht hat.

Neutral

  • Es wird – wie leider so oft – nicht angegeben, auf welche Art der Anschlag erfolgen soll. Jeder Stricker, der über das Mittelmaß hinaus ist, weiß zumindest, dass es verschiedene Anschlagtechniken gibt. Vor allem bei einem Bündchenmuster, bietet sich unter Umständen eine alternative Anschlagtechnik an.
  • Das Bündchen soll 10 Runden lang gestrickt werden. Hier hätte mir eine Längemaßangabe besser gefallen. Diese würde geringe Abweichungen in der Maschenprobe verzeihen.
Gestrickte Babymütze in Arbeit auf Buch liegend

Kleine Kostprobe

Beim LunaMag könnt ihr die Anleitung für den im Buch enthaltenen Babystrampler als pdf herunterladen und euch einen Eindruck davon verschaffen, wie die Anleitungen aufgebaut sind. Zur entsprechenden Seite geht es hier.

Zur Autorin

Magdalena Neuner strickt! Und das sagt der Verlag: "Magdalena Neuner zählt zu den erfolgreichsten Sportlerinnen in der Geschichte des Biathlons. Seit sie mit neun Jahren zum Biathlon kam, gewann die lebensfrohe Sportlerin eine Medaille nach der anderen: 34 Weltcup-Siege in Einzelrennen, drei Mal Siegerin des Gesamt-Weltcups, 12 Goldmedaillen bei Biathlon- Weltmeisterschaften und Doppelolympiasiegerin bei den Olympischen Spielen in Vancouver 2010. Dreimal wird Neuner zur „Sportlerin des Jahres“ gewählt, ehe sie 2012 ihre aktive Karriere beendet. In ihrer Freizeit nutzt Neuner jede freie Minute, um ihrer Leidenschaft – dem Stricken – nachzugehen. Hier kann sie vom Alltag abschalten und entspannen. Und so dürfen sich Freunde und Familie sowie ihre kleine Tochter regelmäßig über selbstgestrickte Geschenke freuen." Soweit ich weiß, ist Baby Nummer zwei auf der Welt.
Die Anleitungen hat die Sportlerin natürlich nicht selbst verfasst. Das möchte man immer gern denken, tut der ganzen Sache aber keinen Schaden. Die Anleitungen sind ja trotzdem toll, lassen sich mit einem Promi auf dem Titelbild besser vermarkten und sind in Kombination mit Magdalena Neuner noch dazu sehr authentisch. Das passt in diesem Fall also sehr gut zusammen. 

Fazit

Kaufempfehlung? Definitiv! Das Buch ist toll und wird in meinem Besitz bleiben. Das schaffen nur die wenigsten Strickbücher. Hier habe ich wirklich Anleitungen, die mehr her machen als die Standardware. Außerdem gibt es Anregungen zu Variationen und die Garne lassen sich dank der Maschenprobenangaben sehr einfach variieren. Eine Einschränkung muss ich allerdings machen: Für blutige Anfänger ist das Büchlein nicht geeignet. Es gibt keinen Einsteigerkurs ins Stricken. Man sollte mindestens in der Lage sein linke und rechte Maschen sowie Anschlag und Abketten ohne Probleme hinzubekommen. Kann man Abnahmen, Zunahmen und Zöpfe arbeiten, ist man super ausgerüstet um alle Projekte nachzuarbeiten. Mir gefällt das Buch sehr und ich freue mich, dass hier mal ein VIP-Strickbuch wirklich gelungen ist. 

Falls ihr Interesse an dem Buch habt und meine Arbeit hier auf dem Blog unterstützen wollt, kauft das Buch doch über meinen Amazonlink. Danke!

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Diese Rezension gibt meine absolut persönliche, subjektive und ehrliche Meinung wieder. Zur Buchseite des Verlags geht es hier.
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Blogger Template Created by pipdig