Donnerstag, 7. September 2017

Tag der Wolle beim OZ-Verlag in Freiburg

– Werbung: Hotelzimmer, Garne, Nadeln, Hefte und Bücher wurden vom OZ-Verlag bzw. den Herstellern kostenfrei zur Verfügung gestellt. –
– Dieser Beitrag enthält Werbelinks –
Wollbuffet beim Tag der Wolle beim OZ-Verlag in Freiburg

Nach knapp einer Woche konnten meine Eindrücke vom Tag der Wolle beim OZ-Verlag in Freiburg ein wenig sacken. Ich hatte Zeit, in Ruhe meine Mitbringsel zu sichten, die besten Fotos auszusuchen und meine Gedanken zu ordnen. Hier könnt ihr nun alles zum Bloggertreffen und dem Wollparadies nachlesen.

Strickbloggerinnen unter sich

Erstbezug im Motel One in Freiburg

















Nach einer langen Reise mit der deutschen Bahn, kam ich ein wenig zerknirscht bei perfektem Strickwetter in Freiburg an. Der OZ-Verlag hatte Zimmer im neu eröffneten Motel One für uns reserviert, so dass mich meine lahmen Füße durch die Stadt erst einmal direkt zum Hotel führten. Die unglaublich hilfreiche App TripAdvisor führte mich vorher noch um ein kleines mexikanisches Street-Food Restaurant, in dem ich eine vegetarische Kleinigkeit essen konnte. Dann ging es ins Hotel, wo es ein bisschen so aussah wie in der gesamten Stadt: Baustelle! Das Hotel war allerdings glücklicherweise nur äußerlich eine Baustelle, denn Innen sah es wunderbar aus. Wir waren die allerersten Gäste! Das passiert einem wohl auch nur ein Mal im Leben. Ich bezog gegen 15 Uhr mein Zimmer, nach dem ich schon einige Bekannte und neue Gesichter begrüßt hatte. Eine halbe Stunde später trafen wir uns dann wieder im Foyer des Hotels zur Stadtführung.

Freiburger Münster von Innen

Es ging in die große Kirche (Freiburger Münster? Ich hab schlecht aufgepasst.) und ein wenig durch die Altstadt. Die Stadtführerin war sehr nett und mir sofort sympathisch - sie kam aus Aachen.

Stadtführung in Freiburg





















Wer sich mit der High Society der Handarbeitsszene ein wenig auskennt, entdeckt auf diesem Foto z.B. Tanja Steinbach, rosa-p, Sophia von stichfest und Kiki von la wollbindung. Alle schauen so interessiert, dabei warten sie eigentlich nur auf das Wollbuffet.
Rote Kaufhaus in Freiburg

Wir kamen auch an diesem schönen Häuschen vorbei. Insgesamt hat mir Freiburg als Stadt ganz gut gefallen, aber ich kann nicht in Schwärmereien verfallen: Im Moment wird leider sehr viel gebaut und das Wetter war uns auch nicht unbedingt zugetan. Aber wir waren ja eigentlich sowieso für die Wolle da!

Garne, Wolle und Nadeln


Nach einer kurzen Begrüßung durch die Chefin des OZ-Verlag und die Gratulation an die Chefredakteurin der Sabrina – 30 Jahre lang erscheint die Strickzeitung jetzt jeden Monat – durften wir an das Wollbuffet und uns austoben.

Pascuali Nepal


Pascuali Garne beim Tag der Wolle 2017

Die Nepal von Pascuali ist ein veganes Garn mit Brennesselfasern. Ich hatte es zwar schon ein paar Mal in der Hand, hab es aber noch nicht verstrickt.

Pascuali Nepal in grün - Garn aus Brennesselfasern vegan

Deshalb sind auch gleich 3 Stränge davon in meinen Rucksack gewandert. Eventuell kaufe ich mir noch handgefärbte Stränge dazu, dann reicht es ja vielleicht schon für ein Shirt.

Sockenwolle


Sockenwolle von Opal und Gedifra habe ich auch mitgenommen. Ich mag die Opal-Garne, weil ich auf der h+h wirklich super lieb und geduldig über den Messestand geführt wurde. Hier waren nicht einfach Hostessen abgestellt: Die Angehörigen des Familienbetriebs standen selbst Rede und Antwort und man konnte mit Marketing-Experten erstaunlich gut über Garnzusammensetzungen und Zwirnprozesse fachsimpeln. Deshalb reizte es mich auch, hier ein paar Qualitäten zu testen, da ich sie noch nie bewusst unter den Nadeln hatte.

Austermann (Schoeller&Stahl)


GOTS-Garne von Schoeller&Stahl - Austermann

Die Austermann-Garne fanden sich sowohl auf dem "normalen" Buffet, als auch in der Ecke für Öko-bio-GOTS-Garne. Austermann verwendet für seine superwash Garne (solche, die nicht filzen sollen) eine besondere Technik, die ohne schädliches Chlor auskommt. Deshalb mag ich die Qualitäten insgesamt sehr gern. Ich hoffe, dass sich die Firma weiter in Richtung GOTS und öko entwickelt.

Lang Yarns


Dipinto von Lang Yarns

Bei Lang Yarns stießen mir vor allem die Dipinto und die Smilla ins Auge. Von der Dipinto konnte ich am Ende noch eine Pullovermenge ergattern. Es schien sich niemand an die Farbe zu wagen. Mein Plan ist, daraus eine ganz schlichte Strickjacke zu machen.

Smilla chunky Garn von Lang Yarns

Um die Smilla sind alle herumgeschlichen und am Ende hatte sie irgendwie jeder am Wickel: Das chunky Garn kann mit den Fingern und den Armen verarbeitet werden. Ich schreibe gerade eine Anleitung dafür mit 15mm Häkelnadel.

AR Königstein


AR Königstein Garne

Die Garne von AR Königstein sind sehr besonders. Wir konnten und kleine Knäuel mit Kashmir, Mohair, Seide und anderen spannenden Materialien ansehen und sie befummeln. Aktuell stricke ich ein Tuch aus dem Mohair-Seide-Garn (siehe unten).

AR Königstein Beilaufgarne

Richtig tolle Glitzerfäden gab es von der Marke auch. Ich bin schon super gespannt, wie der Faden in einem Webstück oder als Zwirnfaden aussieht.

Prym Ergnomics


Prym Ergnomics Vorführset mit Rundstricknadel, Jackenstricknadel und Nadelspiel

Was die Prym Ergonomics Stricknadeln angeht, streiten sich die Strickgeister ja wie beim Sockenwunder von addi: Einige lieben sie, die anderen hassen sie. Ich hab ja schon darüber berichtet und bin der Meinung, dass sie vor allem für locker-StrickerInnen perfekt sind. Ich mag sie sehr gern und hoffe und warte sehnsüchtig auf kleinere Nadelstärken, 15cm Nadelspiele und austauschbare Spitzen. Leider sind die Übergänge von blauem zu weißem Material noch nicht perfekt. Aber daran wird hoffentlich noch gearbeitet. Ich war leider zu langsam, die 2,5mm Nadelspiele mal zu testen. Sobald ich sie mal in den Fingern habe, werde ich davon berichten.

Bücher und Zeitschriften vom OZ-Verlag


Sylvie Raschs Mosaik Dreieckstücher Buch - Diamantenreigen mit Mohair von AR Königstein

Der OZ-Verlag hatte zum Bloggertreffen geladen und deshalb gab es natürlich auch Bücher und Magazine aus dem Verlag zu beschauen. Jeder durfte sich ein Crasy Mosaik - Dreieckstücher stricken Buch von Sylvie Rasch mitnehmen, die selbst vor Ort war und uns die Bücher signierte. Ich habs nicht so mit Promis und deren Anbetung. Deshalb oder trotzdem kann ich euch sagen: Sie ist super nett!

Außerdem gab es die neueste Ausgabe von The Knitter  -eine der wenigen Strickzeitungen, die ich mir regelmäßig kaufe. Und zur Feier des 30. Geburtstages gab es natürlich auch die Sabrina.

Fazit


Insgesamt war es, trotz des Stresses der Anreise, ein wunderbares Event. Es war toll, mal mit Bloggerkolleginnen derselben Nische unterwegs zu sein, sich auszutauschen und Gesichter zu den vielen tollen Blogs vor Augen zu haben, die es auf dem deutschen Markt gibt. Vielen Dank an den OZ-Verlag für die tolle Organisation! Im nächsten Jahr wäre total gern wieder dabei! Vielleicht ja mal in Hannover im Rahmen der infa-kreativ.



Verlinkt bei #maschenfein, #stricklust.


MerkenMerken
MerkenMerken
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Blogger Template Created by pipdig